Haus Geymayer in Arzl bei Innsbruck
Im elterlichen Garten errichtet, bildet der L- förmige Baukörper den Abschluss einer Hangkante nach Westen. Der Carport wird dabei von einem Teil des Hauses überdacht. Als Split-Level Gebäude errichtet erschließt die ökonomisch angelegte Vertikalverbindung im Knick des Gebäudes alle Ebenen auf sehr kurzem Weg. Die unterschiedlichen Funktionsbereiche eines Wohnhauses wie (Wohnbereich, Schlafbereich Eltern, Schlafbereich Kinder, Haustechnik und Nebenräume) sind so auf denkbar einfache Weise in den jeweiligen Halbgeschossen geordnet. Die Kombination der L-Form mit dem Versatz um das halbe Geschoß erzeugt ungewohnte weil räumlich sehr spannende Blickachsen im und aus dem Haus.